Aristoteles - Zitate und Gedanken zur Ethik, Logik

Alle Sprüche anzeigen

Statistik

(2)

936 Aufrufe
Ø Dauer: 2 Minuten



Aristoteles - Zitate und Gedanken zur Ethik, Logik

Aristoteles hat mit seinen Thesen bereits im 4. Jahrhundert v. Chr. die Grundsteine für die heutige Ethik und Logik gelegt. Wir veröffentlichen seine bekanntesten Zitate und Thesen.

Bedeutung für die Philosophie

In seinen Werken zur Naturphilosophie befasst sich Aristoteles beispielsweise mit Bewegung und Veränderungsprozessen. Er beschreibt sehr genau, welche Arten von Veränderungen Dinge und Artefakte durchlaufen können. In diesem Zusammenhang befasst es sich mit dem Enstehen und Vergehen von Materie. 

Bedeutung für die Ethik und Staatslehre

Das “gute” und glückliche Leben sind die obersten Ziele im Leben eines jeden von uns. Um dies zu erfüllen muss nach Aristoteles jeder seinen Verstand weiterbilden und seinen Charakter formen. Ein wichtiger Beitrag dabei ist der Umgang mit den eigenen Begierden und Emotionen. Der Staat muss dabei die nötigen Bedingungen für das glückliche Leben in einer Gemeinschaft schaffen. Um diese Bedingungen zu schaffen, hat Aristoteles eine Staatenlehre entwickelt, welche über viele Jahrhunderte die führende Schrift zur Politik wurde.

Bedeutung für die Logik

Aristoteles lieferte wichtige Beträge für die Definitionstheorie. Er beschrieb beispielsweise, wie anhand der Rhetorik bestimmte Aussagen sich als plausibel erweisen, und somit logisch sind. 

Bedeutung für die Metaphysik

Ähnlich wie Sokrates vertrat auch Aristoteles die Auffassung, dass das Grundlegende aller Wirklichkeit die Einzeldinge und deren Substanzen sind. Die psysikalischen Begriffe “Materie”, “Substanz”, “Akzidenz”, “Form”, “Energie”, „Potenz“, „Kategorie“, „Theorie“ und „Praxis“ gehen auf Aristoteles zurück.

Die bekanntesten Sprüche vom griechischen Philosophen Aristoteles

Kommentare (0)


Kontakt | Impressum | © 2017 plakos - berufliche und persönliche Entwicklung